Adoration for Vocations

Autor:  Andrea SchwemmerKategorie:  Aktuelles, Highlights

Oktober 2019 Pfarrkirche Reischach
Eucharistische Anbetung für Berufungen –
Wander-Monstranz im Oktober erneut zu Gast in Reischach

Wer hätte das gedacht? Im September 2017 wurde in Reischach erstmals das Projekt „Adorations for Vocations“ unter zahlreicher Beteiligung der Gläubigen durchgeführt.
An vier aufeinanderfolgenden Freitagen wurde intensiv vor dem ausgesetzten Allerheiligsten um geistliche Berufungen gebetet. Nun – zwei Jahre später – bereitet sich die Pfarrei auf die Weihe eines Diakons aus ihrer Mitte vor: Herr Benjamin Bößenroth wird am 9. November 2019 in Passau-Hacklberg zum Diakon geweiht. Grund zu danken und weiter zu beten!

Auf Wunsch von Hr. Bößenroth wird im Monat vor seiner Weihe zum Dank, als Vorbereitung und mit der Bitte um weitere geistliche Berufungen das Projekt AfV erneut in Reischach durchgeführt. Es ergeht herzliche Einladung an den gesamten Pfarrverband und darüber hinaus, sich weiter und immer wieder neu auf das Gebet um Berufungen einzulassen: „Bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter sendet!“ (Mt 9,38) – Dies ist die konkrete Anweisung des Herrn an seine Apostel.

Darüber hinaus stellt Papst Franziskus den Monat Oktober als außerordentlichen Monat der Weltmission unter das Motto „Getauft und gesandt“. Er beschreibt „Christsein als einen Zustand permanenter Mission: Wir sind auf dieser Welt um Licht zu bringen, zu segnen, zu beleben, aufzurichten, zu heilen, zu befreien.“ – Ebenfalls ein klarer Auftrag, der mit der Frage nach der persönlichen Berufung zu tun hat.

Die Initiative „Adoration for Vocations“ wurde in den 90er Jahren in den USA durch Hr. David Craig begründet und von Papst Johannes Paul II. ausdrücklich begrüßt und unterstützt. Dass sich das Gebet vor dem eucharistischen Herrn als besonders fruchtbar erweist, belegen laut Pfarrer Dr. Richard Kocher, dem Programmdirektor von Radio Horeb, einige erstaunliche Zahlen: Dort, wo Bischöfe die eucharistische Anbetung unterstützen und durchführen, ist die Zahl der Berufungen zum gottgeweihten Leben signifikant höher als in Diözesen, die sich diesem Projekt verschließen.
Seit der Jahrtausendwende sind die Berufungszahlen in den USA durch AfV stetig gewachsen. Sie sind derzeit (Stand 2017) prozentual etwa dreimal höher als in Deutschland. Die Amerikaner hatten im Jahr 2017 ca. 70,5 Millionen Katholiken und 590 Priesterweihen, während wir in Deutschland etwa 23 Millionen Katholiken und nur noch 56 Priesterweihen hatten.

Übrigens wird Hr. David Craig vom 15.-17. November 2019 als Workshop-Leiter zum eucharistischen Kongress „adoratio“ nach Altötting kommen und dort auch Zeugnis geben von den schönen Früchten dieser Initiative. Herzliche Einladung!

Eine Monstranz in Form des brennenden Dornbuschs wird also im Monat Oktober erneut in Reischach zu Gast sein. Diese Monstranz wandert in Deutschland von Ort zu Ort, damit dort jeweils einen Monat lang wenigstens einmal pro Woche für ca. eine Stunde intensiv um und für geistliche Berufungen gebetet werde.

Die Termine dafür sind jeweils am Freitag in der Pfarrkirche St. Martin, Reischach um 15.00 Uhr für ca. eine Stunde:

4. Oktober
11. Oktober
18. Oktober
25. Oktober

Die Andachten werden mit Gebeten, Liedern und (eucharistischem) Segen gestaltet werden.

(Text und Bild: Sieglinde Weiherer, Reischach)