Hoffnung schöpfen

Autor:  Andrea SchwemmerKategorie:  Aktuelles, Highlights

Das Evangelium ist voll davon, dass Menschen bei Jesus Zuflucht nehmen dürfen. Sie sind ihm stets willkommen – egal, wie ihr Leben gerade aussieht, ob es gut läuft oder ob die Pfade verschlungen sind. „Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen“ (Mt 11,28) – das spricht Jesus auch uns heute zu.

Die gegen­wär­ti­ge Coro­na-Kri­se bringt viel­fach Angst und Ver­un­si­che­rung mit sich. Manch einer spürt in die­sen Tagen die Last des All­tags deut­li­cher als zuvor. Ein­sam­keit und Mut­lo­sig­keit ver­stär­ken die­ses Gefühl. In die­ser her­aus­for­dern­den Zeit dür­fen wir uns an eine unse­rer schöns­ten Glau­bens­ge­wiss­hei­ten erin­nern: dass wir einen barm­her­zi­gen Vater im Him­mel haben, der alles Schwe­re mit uns tra­gen und uns neue Hoff­nung schen­ken möch­te. Ein Vater, der stets mit offe­nen Armen auf uns war­tet und uns ein­fach nur lie­ben möchte.

Ein „Abend der Barm­her­zig­keit“ ist ein offe­ner Gebets­abend, der genau dazu ein­lädt, näm­lich die Barm­her­zig­keit Got­tes neu zu erfah­ren und dar­aus Kraft für den All­tag zu schöp­fen. Es ist ein ca. ein­stün­di­ges Ange­bot mit schö­ner Musik und Stil­le, mit einem Impuls über die Lie­be und Barm­her­zig­keit Got­tes sowie der Mög­lich­keit zur per­sön­li­chen Begeg­nung mit Gott in der Anbe­tung und im Sakra­ment der Ver­söh­nung – eine Gele­gen­heit, ein­fach bei Gott aus­zu­ru­hen und ihm alles zu über­ge­ben, was belas­tet und nie­der­drückt: ob Sor­gen und Ängs­te, ob Trau­rig­keit und Ver­zweif­lung, ob Sün­de und Schwäche.

Im Rah­men der der­zeit gel­ten­den Coro­na-Rege­lun­gen für Got­tes­diens­te ist es nach wie vor mög­lich, solch einen Gebets­abend durch­zu­füh­ren. wir als Refe­rat Neue­van­ge­li­sie­rung bie­ten viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung in der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung eines Abends der Barm­her­zig­keit an. Inter­es­sier­te und Neu­gie­ri­ge dür­fen sich ger­ne unter neuevangelisierung@bistum-passau.de oder tele­fo­nisch unter 0851 393−4211 melden.


Aktuelle Termine

Samstag, 20. Februar 2021 um 19.00 Uhr in St. Paul, Passau
Freitag, 12. März 2021 um 19.00 Uhr in Osterhofen (Um Anmeldung wird gebeten:
Tel. 09932 908353, Do: 8 – 11 Uhr u. 16 – 19 Uhr, Fr: 8 – 11 Uhr)

Samstag, 13. März 2021 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Preying
Donnerstag, 18. März 2021 um 18.00 Uhr in Freyung
Freitag, 19. März 2021 um 18.00 Uhr in Spiegelau
Sonntag, 21. März 2021 im Anschluss an die Messe um 18.00 Uhr in Rotthalmünster
Montag, 22. März 2021 um 19.00 Uhr in Landau a.d. Isar
Freitag, 26. März 2021 um 19.00 Uhr in Tittling
Freitag, 26. März 2021 um 19.00 Uhr in Waldkirchen