Referat für Neuevangelisierung

Im Bistum Passau gibt es seit Oktober 2015 ein Referat für Neuevangelisierung. Leiter dieses Referates ist Domdekan Msgr. Dr. Hans Bauernfeind, der Leiter des Seelsorgeamtes. Als Referentin für Neuevangelisierung wurde Ingrid Wagner mit einer halben Stelle beauftragt. Seit Dezember 2016 kam Andrea Schwemmer mit einer weiteren halben Referentinnenstelle dazu.

Aufgaben des Referates

  • Gebet in den Anliegen der Neuevangelisierung (z.B. Morgenlob in der Barbarakapelle, Pfingstnovene mit eucharistischer Anbetung)
  • Organisation von zentralen Veranstaltungen, um gemeinsam zu beten, über neue Wege nachzudenken sowie Initiativen und Ideen zugänglich zu machen (z.B. Studientage, Gebetstage)
  • Ermutigung und Begleitung von Pfarreien, Gruppen und Gemeinschaften auf dem Weg der Neuevangelisierung (z.B. Einkehrtage, Vorträge, Beratung)
  • Hilfe und Unterstützung für Initiativen in Pfarreien, Gruppen, Gemeinschaften (z.B. Vernetzung, Werbung, Material, konkrete Vorschläge und Arbeitshilfen)
  • Angebot von Schulungen und Ausbildungskursen für Multiplikatoren (z.B. Alpha-Trainingstage)
  • neue Initiativen fördern oder umsetzen (z.B. Nightfever, Ostertage, Pfingstfahrt, Berufungswochenende, Glaubenskurse und -wochenenden,  Gebetsschule)
  • Unterstützung des Bischofs und aller diözesanen Einrichtungen in den Belangen der Neuevangelisierung
  • Mitarbeit in den verschiedenen Gremien im Bezug auf das Thema Neuevangelisierung (Bischöfliche Kommission für Neuevangelisierung, Firmpastoral, Pastoraler Umstrukturierungsprozess…)
  • Aufbau eines Gebetsnetzes im Bistum
  • Anwendung moderner Kommunikationsmittel als Instrumente der Neuevangelisierung
  • Betreuung des Jugendgästehauses Haus St. Barbara zur Vertiefung und Formung von Jugendlichen im Glauben