Lobpreiskirche Christi Himmelfahrt

Gott loben und lieben – um das gemeinsam immer mehr zu lernen, gibt es ein schönes neues Projekt im Bistum Passau: die Lobpreiskirche Christi Himmelfahrt in der Spitalhofstraße 50 in Passau. Die Sehnsucht der Menschen, die sich in einem Arbeitskreis diesem Projekt angenommen haben, ist eine neue Kultur des Lobes Gottes. Sie soll hier wachsen dürfen – mit schöner Musik, mit Glaubensimpulsen und Gemeinschaftserfahrung.


Seit dem 3. März 2018 findet jeden ersten Samstag im Monat um 18.30 Uhr nach dem Gottesdienst eine Lobpreisstunde, mit vielen Lobpreisliedern, Schriftwort und Katechese, Stille und Gebet statt. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit, sich zusammenzusetzen und ins Gespräch zu kommen.

Die Vision

Die Christi Himmelfahrtskirche wird ein lebendiger, ästhetisch schöner Ort der Anbetung und des Lobpreises, an dem sich Menschen willkommen fühlen und eine solidarische Gemeinschaft erleben. Hier können sie Jesus begegnen, ihre Berufung entdecken und so in eine „missionarische Jüngerschaft“ finden.

Termine

Hier finden Sie alle kommenden Termine für 2018.

Lobpreisabende
Samstag, 06.10. um 18.30 Uhr
Samstag, 20.10. um 18.30 Uhr
Samstag, 03.11. um 18.30 Uhr
Samstag, 17.11. um 18.30 Uhr
Samstag, 01.12. um 18.30 Uhr


Ich will den Herrn loben in meinem Leben,
meinem Gott singen und spielen, solange ich da bin.Ps 146,2

Specials


Jüngerschaftsschule

Wie kann ich geistlich wachsen und zu einem „missionarischen Jünger“ werden?
An sieben Abenden und einem Tag lernen wir mehr darüber, wie wir Jesus nachfolgen,
unser Leben an ihm ausrichten und mit ihm Mission leben können. Wir hören Vorträge,
tauschen uns aus, beten gemeinsam und gehen gemeinsam auf Mission.

Beginn und Info-Abend: Dienstag, 02.10. um 20.00 Uhr
7 Treffen jeweils dienstags, 20.00 – 22.00 Uhr
„Jüngerschaftstag“: Samstag, 24.11. 10.00 – 18.00 Uhr
Info: siebersamuel@gmail.com


Grußwort von Bischof Dr. Stefan Oster

Ich freue mich sehr, dass es in unserem Bistum Gläubige gibt, die sich wünschen, dass Gott einfach deshalb gelobt, gepriesen und angebetet wird, weil er Gott ist; weil sie sich an ihm freuen und dankbar sind, dass sie an ihn glauben dürfen. Sie wollen eine Kultur des Gebetes und des Lobpreises in dieser Kirche entstehen lassen – und mithelfen, dass andere Menschen über diese Freude an Gott auch selbst in den Glauben finden. Mit ihnen bin ich der Meinung, dass unsere Kirche Christi Himmelfahrt ein sehr geeigneter Ort ist, um eine solche Kultur wachsen zu lassen.

Die Initiatoren wollen auf diese schöne Weise auch missionarisch sein, ohne sich aufzudrängen – aber sie glauben, dass Jesus es wert ist, um seiner selbst willen geliebt und angebetet zu werden.
So soll die Christi Himmelfahrtskirche ein Ort sein, wo Menschen einfach und ohne große Voraussetzungen hinein finden können in Ausdrucksformen des Glaubens, über Musik, über Stille, aber auch über Impulse zum Glauben und die Erfahrung von Gemeinschaft.

Ich wünsche den Initiatoren sehr, dass hier wächst, was wir für unser Bistum als Herausforderungen für heute und morgen erkannt haben: Dass Gott wirklich geliebt wird, weil er Gott ist. Dass wir die Dimension der Jüngerschaft für uns als Gläubige neu entdecken und dass wir verstehen, wie wir heute im Dienst an anderen Menschen ein missionarisches Zeugnis für Jesus geben können.

Nur Mut! Gott liebt es, wenn wir für Ihn initiativ werden.

Gottes reichen Segen für diesen Weg in der Lobpreiskirche Christi Himmelfahrt und herzliche Einladung. Nehmen Sie die neuen Angebote wahr – und möge Gott Sie hineinführen in eine neue Freude an Ihm.

Das wünscht
Ihr Bischof Dr. Stefan Oster



Ansprechpartner

Arbeitskreis im Bistum Passau
„Lobpreiskirche Christi Himmelfahrt“
Martin Göth
Residenzplatz 8
94032 Passau
Tel. 0851 / 393 5250
lobpreiskirche@bistum-passau.de