Adoratio 2022

3. Adoratio-Kongress am Samstag, 26. November

In diesem Jahr findet bereits der 3. Adoratio-Kongress statt. Nachdem er im letzten Jahr kurzfristig online stattfinden musste, wird er in diesem Jahr von vornherein als Online-Veranstaltung geplant. Ganz besonders möchten wir in diesem Jahr Gruppen unterstützen, Adoratio gemeinsam anzuschauen oder ein Angebot für die Pfarrei oder Gemeinschaft zu veranstalten.

In der kommenden Zeit finden Sie hier alle aktuellen Informationen rund um den Adoratio-Kongress 2022.

Wenn Sie sich vorstellen können, Adoratio bei sich vor Ort als kleine Gebetsgemeinschaft durch-zuführen, melden Sie sich gerne bei uns.


ADORATIO VOR ORT

Sie können sich vorstellen, dass Adoratio bei Ihnen vor Ort, in Ihrer Pfarrei oder Gemeinschaft stattfinden soll?
Dann melden Sie sich bei uns.
Wir geben Hilfestellung und weißen zentral auf dieser Seite auf alle Veranstaltungsorte hin.

Mail an neuevangelisierung@bistum-passau.de


ÜBERTRAGUNG

Der Kongress wird wieder über Radio (Radio Horeb), Fernsehen (EWTN) und Online (Bistum Passau) übertragen.


KOSTEN

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. Spenden werden dankend angenommen.

Konto: Diözese Passau, Liga Bank Passau e.G, DE 02 7509 0300 0004 3030 08; Verwendungszweck: Neuevangelisierung – Adoratio




Die Organisatoren

Manfred Benkert, Beauftragter für die Koordination der Ewigen Anbetung in Altötting
Rebekka Bischoff, Referentin im Referat für Neuevangelisierung im Bistum Passau
Dr. Klaus Metzl, Stadtpfarrer und Administrator in Altötting
Tobias Riegger, Referent in der Abteilung Evangelisierung im Bistum Augsburg
Dr. Pia Sommer, Leiterin der Hauptabteilung Jugend, Berufung, Evangelisierung im Bistum Eichstätt
Ingrid Wagner, Leiterin des Referats für Neuevangelisierung im Bistum Passau
Diakon Thomas Zauner, Diakon am Wallfahrtsort Altötting

Der Kongress wird in Kooperation mit dem Bistum Augsburg und dem Bistum Eichstätt veranstaltet.



RÜCKBLICK

Das war Adoratio 2021

Im letzten Jahr musste Adoratio coronabedingt online stattfinden. Der Onlinekongress fand am 20. November 2021 statt und widmete sich der an vielen Orten wieder aufblühenden Tradition der eucharistischen Anbetung und deren Auswirkungen auf das Leben und den Glauben der Menschen. Thematischer Schwerpunkt war diesmal das Leben der Kirche aus der Eucharistie. Adoratio wurde von EWTN.TV, Radio Horeb, und dem Bistum Passau live aus der HOME Base Passau übertragen. Ein Bericht findet sich auf der Bistumsseite.

Zu den Vorträgen gelangen sie hier.

 

Wir freuen uns ganz besonders über die Videogruß von Bischof Robert Barron, inzwischen Bischof von Winona-Rochester. Er wäre letztes Jahr zu Adoratio nach Altötting gekommen.




09:00 Uhr
Begrüßung und Morgenlob





09:30 Uhr
Vortrag „Der Schatz im Acker“
von Sophia Kuby





10:15 Uhr
Vortrag „So sehr hat Gott die Welt geliebt“ von
Pater Hans Buob





11:00 Uhr
Zeugnis und Tipps für die stille Zeit





11:30 Uhr
Ende





19:30 Uhr
Lobpreis





19:45 Uhr
Zeugnisse von Anbetungsorten





20:05 Uhr
Vortrag „Ein Neues Herz“
von Bischof Stefan Oster





Warum Adoratio?

Der Kongress folgt der Einladung von Papst Franziskus, im persönlichen Tagesablauf Zeit für die Anbetung zu finden und der Anbetung in den Gemeinden Raum zu geben. „Anbeten heißt“, so Papst Franziskus, „zu spüren, dass wir Gott gehören und umgekehrt. Es bedeutet, im Inneren zu ihm ‚Du‘ zu sagen, das Leben zu ihm zu bringen und zuzulassen, dass er in unser Leben tritt. Es bedeutet, seinen Trost auf die Welt herabzurufen.“

An unzähligen Orten dieser Welt, wo es lebendige Aufbrüche in der Kirche gibt, gründen sie in der eucharistischen Anbetung und ähnlichen Gebetsformen und -bewegungen. Adoratio will helfen, dass auch im deutschen Sprachraum der Herr selbst Erneuerung wirken kann, indem viele Ihm in der eucharistischen Anbetung begegnen. So will der Kongress Mut machen, an zahlreichen Orten in unseren Ländern, die eucharistische Anbetung zu fördern oder neu wachsen zu lassen.

Sie wollen mit der eucharistischen Anbetung in Ihrer Pfarrei starten? Hier finden Sie Tipps dafür.

Christus erneuert uns und die Welt – wir wollen mitarbeiten an dieser Erneuerung.




Die Hingabe an Christus führt uns in eine unglaubliche Freiheit. Man kann uns nichts nehmen, weil wir alles in Christus haben.P. Hans Buob beim 2. Adoratio-Kongress